Reiseführer Malta
Verkehrsregeln Malta

Verkehrsregeln Malta


Die wichtigsten Kfz-Vorschriften für Malta

Wer schönes Inselleben mit Stränden und herrliche Landschaften liebt, kommt an Malta, der Inselgruppe im sonnigen Mittelmeer zwischen der Nordküste Afrikas und Sizilien, kaum vorbei. Entdecken Sie historische Stätte und Festungen an denen der Johanniterorden, die Römer, Mauren, Franzosen und Briten im Laufe der Zeit durch Eroberungen beteiligt waren. Bekannte Strände wie die blaue Lagune, den golden Bay oder den Felspool St. Peter's Pool lassen den Alltag vergessen. Besuchen Sie das Hypogäum, eine große unterirdische Anlage aus Hallen und Grabkammern von Hal Saflieni. Die ummauerte Hauptstadt Valletta, mit seinen Museen, Palästen und Kirchen bietet viel Potenzial an Sehenswürdigkeiten. Für Bibelkenner dürfte die Enthauptung des Täufers Johannes, in der St. John’s Co-Cathedral spannend sein.

Mit mehr als 300 Sonnentage im Jahr ist das Klima sehr bekömmlich und hat für jeden was. Den Badeurlaubern der schöne Mittelmeer Sommer und die, die es etwas kühler wollen gehen auf Entdeckungstour und besuchen die zahlreichen Festungen und megalithische Tempel im Land.

Wer mit dem Auto nach Malta fährt, muss mit einer der Fähren an den italienischen Häfen wie Pozzallo, Catania oder Licata nach Valletta oder von Neapel, Genua oder Salerno nach Catania, Palermo, Messina, Trapani und Pozzalla. Ansonsten sind Sie mit Flugzeug und Mietwagen am besten in Malta unterwegs. Auf Malta können Sie erst ab 21 Jahren einen Mietwagen nehmen.

Auf Malta haben Sie
 Linksverkehr und sitzen im Mietwagen rechts, was beim ersten mal sehr ungewöhnlich ist und Sie Ihren Mietwagen auch entsprechenden mit einer Vollkasko Versicherung versichern sollten. Ratsam, bevor Sie in eine größere Stadt fahren, üben Sie die Fahrweise etwas. Ebenfalls zu empfehlen ist eine Reisekrankenversicherung für den Notfall eines Rückfluges.
 

Was muss auf Malta im Fahrzeug mitgeführt werden

Für Malta brauchen Sie einen gültigen Führerschein, den Fahrzeugschein und die grüne Versicherungskarte sollte, auch wenn nicht vorgeschrieben dabei sein. Auch der europäischer Unfallbericht sollte bei den Papieren dabei sein. Warndreieck und Verbandskasten ist Mitführpflicht.

Die Höchstgeschwindigkeiten auf Malta

Verkehrsbereiche Pkw / Motorrad Gespanne Fahrzeuge über 3,5 Tonnen
Geschlossene Ortschaft 50 km/h 50 km/h 40 km/h
Außerorts 80 km/h 80 km/h 60 km/h
Schnellstraße 100 km/h 80 km/h 60 km/h
Autobahn 120 km/h 80 km/h 60 km/h

Die Höchstgeschwindigkeiten auf Malta

Geschlossene Ortschaft
Pkw / Motorrad
50 km/h
Gespanne
50 km/h Fahrzeuge über 3,5 Tonnen
40 km/h
Außerorts
Pkw / Motorrad
80 km/h
Gespanne
80 km/h Fahrzeuge über 3,5 Tonnen
60 km/h
Schnellstraße
Pkw / Motorrad
100 km/h
Gespanne
80 km/h Fahrzeuge über 3,5 Tonnen
60 km/h
Autobahn
Pkw / Motorrad
120 km/h
Gespanne
80 km/h Fahrzeuge über 3,5 Tonnen
60 km/h


Mautgebühren gibt es auf Malta nicht. Bei Fahrzeugen über 3,5 Tonnen, wie z. B. Wohnmobile, gelten die Höchstgeschwindigkeiten, solange diese nicht durch Verkehrszeichen anders beschildert sind.

Promillegrenze in Portugal

Auf Malta liegt die Promillegrenze bei 0,8 Promille über dem Durchschnitt von 0,5 Promille. Dafür hat es höhere Bußgelder bei Alkohol am Steuer, hier können Sie mit 1.200 Euro bis zu Haftstrafen rechnen.

Weiteres zu Maltas Verkehr

Was es als Fahrzeug Führer auf Malta sonst noch zu beachten gilt:


Die engen Straßen auf Malta sind oftmals beschädigt. Die Fahrweise der Einheimischen ist im Gegensatz zu den Italienern vorausschauend, während sie bei dichtem Verkehr sehr dicht auffahren. In größeren Städten müssen Sie viel mit Schritttempo Straßen und Bereiche rechnen, was auch mit dem hohen Verkehrsaufkommen zu tun hat.